AMS – Anita Maria Spandl 2. Oktober 2013

AMS_softcoverAuf Unfälle und Verbrechen reagieren die Menschen häufig mit Schock und Trauer: Bei beiden handelt es sich um seelische Beeinträchtigungen von nicht unerheblichem Ausmaß. Gerade die Bilder von AMS zeigen wie emotional und in hohem Maße sozialrelevant die Beschäftigung mit seelischem Leid ist. AMS publizierte bereits zwei juristische Sachbücher zu diesem Thema. Jetzt macht sie sich als Künstlerin Gedanken zu Leben/Tod, Trauer/Schock und Seele und Gesundheit.
AMS ist mehr als ein Synonym. Vielmehr versteckt sich dahinter eine Kunstmarke mit drei inhaltlichen Ebenen: Charakter-Interessen-Beruf. Alle zusammen prägen die Bilder in diesem Buch. Gewidmet ist der Bilderband Opfern und ihren Angehörigen, der Anerkennung seelischen Leids und dessen Gleichstellung mit körperlicher Beeinträchtigung.

***

Leseprobe

Erhältlich als Bildband (ISBN: 978-1-627840-85-9)

Als gedruckte Ausgabe beim Verlag bestellen