Atlantikblau – Anuschka Korstian 7. März 2014

Buchvorstellung_AtlantikblauHerbst 2010.
Zweiunddreißig Schüler, siebzehn Mann Stammbesatzung. Ein traditioneller Dreimaster verlässt den Hafen von Kiel – Sechseinhalb Monate weg von zu Hause. Abschied. Nordsee. Seekrankheit, Flauten, eine Vulkanbesteigung. Die See! Meeresleuchten, Renekloden, grinsende Mondsicheln, Wassergötter, zwei Atlantiküberquerungen, nasse Deutschlektüren, Schiffsübergaben ohne Meuterei, Korallenriffe, süße Tage unter Palmen, Indios im Nebelwald, matschige Dschungelwanderungen, das Kommunistische Manifest, ein Bermudadreieck ohne Zeitloch, Zeitblasen, Stürme und gebrochene Schoten, zerfetzte Segel, Kuhfleckenpoller, Heimkehr, Familie, Zivilisation, Kulturschock, Fernweh.

Sechseinhalb Monate zusammen auf engstem Raum, die größten Herausforderungen, die schönsten Augenblicke, das Abenteuer unseres Lebens. Aber was machen 199 Tage mit einer 15-Jährigen? In diesem Buch erzähle ich von dem Leben auf dem Meer, von der engen Gemeinschaft an Bord und davon, wie die See Dämme sprengen kann. Kiel, Teneriffa, Atlantik, Karibik, Panama, Kuba, Bermudas, Azoren und wieder zurück … Welche Entbehrungen und Auseinandersetzungen, welche Annehmlichkeiten und Überraschungen mich erwarten würden, davon hatte ich keine Vorstellung gehabt. Hätte ich all das gewusst, wäre ich trotzdem an Bord dieses Schiffes gegangen? – Oh ja!

***

Leseprobe

Erhältlich als gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-1-627841-43-6)


Als gedruckte Ausgabe beim Verlag bestellen