Autorenvorstellung: Hermann Friedrich Goldkamp 10. September 2013

Hermann Friedrich GoldkampHermann Friedrich Goldkamp wuchs im katholisch konservativ geprägten Milieu eines emsländischen Dorfes in Norddeutschland auf. Das Studium der Textilgestaltung in der fränkischen Kleinstadt Münchberg eröffnete ihm völlig neue Perspektiven in Bezug auf Ästhetik und Demokratie.
In der Design-Abteilung des VOLKSWAGENWERKES konnte er seine Vorstellungen über die Innenausstattung von Autos verwirklichen. 1979 wechselte er zur AUDI AG, wo er den Aufstieg der Marke mit Ferdinand Piëch und Hartmut Warkuß und immer interessanteren Aufgaben mit gestalten konnte. Die Verantwortung für das Aufgabengebiet Design-Kultur, eingebunden in Workshops für Management, erlebte er als eine für ihn grandiose Aufhol-Jagd auf die beiden anderen süddeutschen Marken. 1998 wurde Hermann Friedrich Goldkamp von AUDI zum VOLKSWAGEN Konzern abgeordnet, um die Visualisierung für Design-Strategie aller Marken des Konzerns zu übernehmen. Am 30. Dezember 2001 schied er aus dem Unternehmen aus und übernahm einen Lehrauftrag für Transportation Design an der FH München.
Seit etwa zehn Jahren gilt sein Interesse auch den Entwicklungsstufen des menschlichen Bewusstseins. Wie Religionen den Tod verdrängen und damit zunächst das Überleben der Menschheit sicherten, war für ihn ein Schlüsselerlebnis.
Bisher unveröffentlicht sind seine Biographie „ZWANZIG JAHRE AUDI“ und zahlreiche fotographische und graphische Arbeiten.
Wenn er heute einmal in seinen Heimatort zurückkehrt, erfasst ihn ein Staunen über die dort stillstehende Zeit.

Bisherige Werke:
ZWEI FLUTEN
ISBN: 978-1-627840-54-5 (Gedruckte Ausgabe)

Zwei Fluten

Presse_ZweiFluten_softcover