Autorenvorstellung: Marianne Granse 23. Februar 2016

Marianne GranseIch wurde 1933 in Berlin geboren und zur Adoption frei gegeben. Warum? Adoption im Dezember 33 nach Feststellung arischer Abstammung. 1938 Einschulung, 1939 Kriegsbeginn, 1941 Straf-Versetzung meines Vaters nach Posen/Warthe (er war nicht in der Partei), 1943 Eintritt in die Hitlerjugend. 1945 Flucht vor den Russen nach Goslar. 1951 Abitur, kaufm. Lehre. 2 Jahre Lehrzeit, Ausbildung zur Sekretärin, es folgten ab 1955 verschiedene Anstellungen bei Fachanwalt für Steuerrecht in Düsseldorf, 1958 Heirat, bei Olympia in Essen Vorführdame für elektrische Schreibmaschinen, Chefsekretärin in zwei Werbeagenturen Wiesbaden, 1965 Geburt der Tochter, berufsbedingt Umzüge nach Kassel und Unkel/Rhein. Dort zeitweise in der Stadtverwaltung tätig. 1995 erwarben wir über dem Örtchen Windeck-Opperzau ein großes finnisches Holzblockhaus, 2006 der hoffentlich letzte Umzug nach Wissen im Siegerland, wo mein Mann und ich mit unserem kleinen Hund unseren Lebensabend verbringen. 2004 fing ich an zu schreiben, erst Hundegeschichten, dann „… sie können kein Brot wegwerfen!“ – Die Geschichte unserer Generation.
Inzwischen in Rente. Ich schrieb Tiergeschichten und diese Biographie!

Bisherige Werke:
… sie können kein Brot wegwerfen
ISBN: 978-1-627844-96-3 (Gedruckte Ausgabe)

Presse_siekoennenkeinBrotwegwerfen

Buchumschlag_siekoennenkeinBrotwegwerfen_pbook