Darf ich dich Schatz nennen und so tun als wären wir zusammen? – Andrea Schmid 11. Dezember 2017

Es begann in Facebook. Lennart, Diagnose Gehirntumor, unheilbar. Die virtuelle Freundschaft entwickelte sich zu einer tiefer werdenden Beziehung, weit von der Normalität entfernt. Sie reiste nach Paris, um ihm beizustehen. Durch eine Verwechslung am Flughafen lernte sie Daniel kennen und verliebte sich in ihn. Nie erlebte Gefühle, nie gekannte Leidenschaft. Zu Hause wartete ihr Partner, wusste von nichts. Hin- und her gerissen zwischen Paris und Regensburg, zwischen drei Männern, die verschiedener nicht sein konnten. Eine Reise durch die eigene Vergangenheit, eine aufregende Konfrontation mit der Gegenwart, eine Zukunft mit ungewissem Ausgang. Und eine unerwartete Wende ganz zum Schluss.

»Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.«
(Christian Morgenstern)

***

Leseprobe

Erhältlich als gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-1-627845-84-7)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627845-85-4)

Als gedruckte Ausgabe beim Verlag bestellen
Als EBook beim Verlag bestellen