Vom Rampenlicht in die Iranische Wüste – Clarissa Gayen 5. Juli 2013

Vom Rampenlicht in die Iranische WuesteDie Hamilton-Beautys, ein Ballett im Boeuf sur le Toit im Brüssel der Fünfziger-Jahre. Dort einen Vertrag zu ergattern, war mir gelungen. Ich lebte im Luxus einer europäischen Großstadt, in der nach dem Krieg die Lichter wieder angingen. Ich hatte einen Job im glitzernden Showbiz. Und all das verließ ich. Der Liebe wegen.

Ich wurde vertragsbrüchig, haute bei Nacht und Nebel ab, nahm einen Bühnenhund mit, der mir nicht gehörte. Ich hatte nur ein paar Dollar in der Tasche und landete in Teheran inmitten schlimmer politischer Krawalle. Yazd, mein Ziel, ist eine Oasenstadt am Rande der Wüste Lut. Im Sommer steigen die Temperaturen auf über 50 Grad im Schatten, kein Tropfen Regen fällt das ganze Jahr. Vom Scheinwerferlicht ins Mittelalter: tagsüber Kamel-Gebimmel, des Nachts das Keckern der Hyänen. Der Liebe wegen. Das Buch ist eine Biografie der Jahre, in denen ich in Yazd lebte. Zu einer Zeit, in der noch der Schah von Persien regierte. Er hatte gerade seine große Liebe, Soraya, geheiratet. Es ist Zeitgeschichte in Rückblenden, aber gleichzeitig auch die Geschichte meiner großen Liebe. Einmal zur Hand genommen, kann man das Buch nicht so leicht wieder zur Seite legen.

***

Leseprobe

Erhältlich als Gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-1-627840-38-5)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627840-39-2)

Als gedruckte Ausgabe beim Verlag bestellen
Als EBook beim Verlag bestellen

[toggle_container]
[toggle title=“Von der Autorin signiertes Exemplar bestellen (klicken Sie hier)„][contact-form-7 404 "Not Found"][/toggle]
[/toggle_container]